Turnbacher Drehverein e. V.

VVS: Olaf Ullmann

Anschrift:
Venusberger Str. 6
09430 Drebach

Telefon: 037341 54658

Karneval in Drebach - der "Turnbacher Drehverein"

Seit fast 40 Jahren heißt es in Drebach "TDV Helau". Die 40 Mitglieder des Drebacher Karnevalsvereins unter dem Vorsitz seit 2001 von Olaf Ullmann organisieren jedes Jahr 2 - 3 spektakuläre Faschingsveranstaltungen.

Der 11er-Rat, die Saalpolizei und natürlich das Prinzenpaar mit seiner Funkengarde heizen dem Publikum so kräftig ein, dass nicht nur Drebacher mitfeiern, sondern auch Gäste aus den Nachbarorten Jahr für Jahr zum Fasching nach Drebach kommen. Fans wissen, beim TDV wird stets das Publikum richtig einbezogen, was immer für besonders gute Stimmung sorgt.
Hinter den Kulissen

Im September, wenn wir noch nicht an Fasching denken, laufen beim TDV die Vorbereitungen schon auf Hochtouren. Man trifft sich wöchentlich und tauscht eifrig Ideen aus. Das Motto der bevorstehenden Veranstaltung wird festgelegt, es wird getextet, gebastelt und genäht. Eine Generalprobe reicht den Faschingsprofis, die auch wissen, dass ein bisschen Improvisieren immer gut ankommt.

Die Mitglieder stammen aus jeder Generation - von Teenagern bis zu Gründungsmitgliedern - alle haben gemeinsam Spaß und opfern ihre Freizeit gern um Faschingsfans von nah und fern zu begeistern. Das ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich, daher verdient der Verein nicht nur nach einer gelungenen Veranstaltung Applaus.

Nachwuchsprobleme gibt es keine. Wer auch Lust hat sich den Narren anzuschließen ist herzlich willkommen und sollte auf jeden Fall viele Ideen mitbringen. Melden kann man sich bei jedem Mitglied, zum Beispiel im Geschäft von Gudrun Melzer.

Der TDV organisiert nicht nur den Drebacher Fasching, sondern wird auch gern von anderen Vereinen eingeladen, zum Beispiel sind sie beim Venusberger Rosenmontagsumzug dabei oder traten zum Ehrenfriedersdorfer Skifasching auf.

Aber auch außerhalb der Narrenzeit trägt der Verein gern zum Ortsgeschehen bei, man hilft bei der Koordination der Krokuswiesenbesucher und der Kirmes.
Die Gründung und Namensgebung

Die Chronik des TDV weiß vieles zu berichten. In jedem Jahr gab es ein besonderes Motto, ein jubelndes Publikum und Anekdoten, an die man sich immer noch gern erinnert.

So marschierte 1972 der erste 11er-Rat unter dem Motto "Eine Seefahrt die ist lustig" im damaligen Drebacher Kulturhaus ein, einige der Gründungsmitglieder sind heute noch dabei. Als Kapelle spielte die Christoph-Günther-Combo auf.

Bei der Namensgebung 1975 griff man einen Versprecher aus den zwanziger Jahren auf. Damals wurde bei einer Veranstaltung des Turnvereines, ausgerechnet beim symbolischen Nageleinschlag, aus "Drebacher Turnverein" - der "Turnbacher Drehverein". Seither wurde der Begriff "Turnbacher Drehverein" in Drebach bekannt und belacht - was dem Karnevalsverein so gefiel, dass man 1975 zum sportlichen Motto "Mir sei mit de Radeln do" den Karnevalsverein offiziell in "Turnbacher Drehverein" benannte.